Mobilé Ballett Studio Andrea Jores

Die Fotos auf unseren Seiten wurden gemacht von:

Kinderballett


Klitzeklein–Ballett

3 bis 5 Jahre

Entsprechend der kindlichen Voraussetzungen stehen rhythmische und tänzerische Bewegungsspiele so wie Improvisation und kleine Tänze im Vordergrund. Wesentliche Aufgabe der Tanzerziehung ist die ursprüngliche Bewegungsfreude und das spontane Bewegungsbedürfnis zu erhalten. Die phantasievolle und fließende Bewegung jedes einzelnen Kindes ist entscheidend. Haltungsfehler werden korrigiert. Es geht darum, Spaß zu haben und das Tanzgefühl zu feiern, das in den Klitzekleinen so lebendig ist.

Die Unterrichtszeit beträgt 45 Minuten.

Minifun – Ballett

ab 6 Jahren

Die ersten Grundballettschritte werden so anschaulich wie möglich beigebracht. Förderung der Beweglichkeit und die Arbeit an der richtigen Körperhaltung sind wichtige Ziele im Unterricht. Hüft- und Beinrotation, Feinmotorik, Drehung, Balance und die Fußstellung werden erarbeitet, um den Muskelaufbau zu fördern. Auch die improvisatorische Ausdrucksweise wird gefördert.

An die Disziplin und Ausdauerfähigkeit werden die Tanzkinder behutsam herangeführt.

Die Unterrichtszeit beträgt 60 Minuten.

Maxifun–Ballett

ab 8 Jahren

Die Techniken des klassischen Tanzes werden weiter erarbeitet. Durch Improvisation wird die individuelle Darstellung des Tanzes gefördert. Der Körper wird gedehnt und durch den Muskelaufbau wird eine gute Haltung gefördert. Gut bewegt sieht besser aus, deshalb kann beim Training Selbstbewusstsein getankt werden. Mit jedem Unterrichtsjahr ist mehr Leistung gefragt. Von klassischer bis poppiger Musik ist alles dabei.

Die Unterrichtszeit beträgt 75 Minuten.

Modern–Ballett mit Spitze

ab 12 Jahren

Ab dieser Altersstufe wird noch mehr an Ballett-Technik, Dehnungsfähigkeit, Muskelaufbau und Haltung gearbeitet. Moderne Tanzelemente fließen in die Choreographie mit ein. Den Alltag in der Garderobe lassen und sich von Kopf bis Fuß fühlen, das tut so gut. Nur wer viele Jahre Ballett trainiert hat, darf sich auf die Spitze wagen. Mit dem Spitzentanz wird erst begonnen, wenn die Fußmuskulatur systematisch aufgebaut wurde, so dass gesundheitliche Schäden ausgeschlossen werden können.

Der deutsche Berufsverband für Tanzpädagogik sieht als Richtlinie für den Beginn des Spitzentanzes das 12. Lebensjahr vor. Dies stimmt mit unserem Erfahrungsschatz überein, wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt. Hier dürfen Sie auf die langjährige Erfahrung und das Verantwortungsbewusstsein der Ballettlehrerin vertrauen.

Die Unterrichtszeit beträgt 90 Minuten + 15 Spitze.

WICHTIGE INFOS FÜR DEN MOBILÉ-BALLETTUNTERRICHT

  • Die Schulung der Ballett-Technik in meinem Ballett Studio richtet sich nach den Altersstufen und den damit verbundenen körperlichen Voraussetzungen und Fähigkeiten.
  • Ballett zu erlernen ist eine hohe Kunst und braucht, vergleichbar mit dem Erlernen eines Musikinstrumentes, viele Jahre.
  • Zur Mobilé-Ballett-Welt gehören neben den akademischen Ballettformen nach klassischer Musik auch freier Tanz sowie folkloristische Tanzelemente nach traditioneller und moderner Musik.
  • Ballettunterricht im Mobilé ist nicht langweilig, stocksteif und unmotivierend, sondern aufregend, geschmeidig und auch an den Interessen der Kinder orientiert.
  • Weil das Gras nicht schneller wächst, wenn man daran zieht, lassen wir unseren Schülern die nötige Zeit, den klassischen Tanz in den Körper aufzunehmen.